Land & Leute in Wagrain-Kleinarl

Kultur & Brauchtum oder gibt es da noch mehr?

Menschen in Wagrain-Kleinarl

Das spezielle Urlaubsgefühl in Wagrain-Kleinarl entsteht durch echte Menschen. Genau die lassen wir zu Wort kommen.

Der Skibusfahrer Sepp trägt für seine Durchsagen einen Kampf mit dem Bus-Mikro aus, vergisst dabei aber nicht auf seine Späßchen. Die Vermieterin Anja zeigt uns die Raffinesse ihrer Klappbetten - in einer kleinen Pension, nicht in einem Wellness-Tempel. Der Pistenraupenfahrer Markus präpariert Nacht für Nacht die Pisten und freut sich schon auf die erste Abfahrt am Morgen. Alpaka-Bauer Bernhard spart auf seinem Bergbauernhof nicht mit Kritik an der aktuellen Tourismusentwicklung. Käser Markus versetzt sich selbst in Trance, wenn ihr seinen Käse pflegt. Maskenschnitzer Mario macht was Böses, ist aber im Grunde ein ganz lieber Mensch. Und Hüttenwirt Alois findet auf seiner Hütte immer was zu tun und verzichtet liebend gern auf Facebook, Twitter und Co.

Besondere Berufe & Berufungen

Neben den oben genannten Berufen und Berufungen gibt es noch jede Menge weitere interessante Tätigkeiten in Wagrain-Kleinarl. Ein ganz besonderes Handwerk haben jeweils die folgenden Damen wieder neu entdeckt und wiederbelebt.

Annemarie Moser-Pröll

Die wohl berühmteste Person aus Wagrain-Kleinarl ist Annemarie Moser-Pröll. Sie ist ehemalige Skirennläuferin, hat den Gesamtweltcup 6 Mal gewonnen, ist fünffache Weltmeisterin und Olympiasiegerin in der Abfahrt. Darüber hinaus gewann sie 62 Weltcuprennen. Und sie wohnt nach wie vor in ihrem Heimatort Kleinarl. Hier findet ihr persönliche Worte von Annemarie Moser-Pröll sowie ein Olympia-Special zum 40-jährigen Jubliäum vom Olympiagold.

Tradition & Brauchtum

Feste feiern können wir. Dabei geht es nicht nur um Tradition und Brauchtum, sondern vor allem auch ums Zusammenkommen und um das gemeinsame Feiern. Überzeugt euch am Besten selbst und nehmt an einem unserer Feste, Feierlichkeiten und Veranstaltungen teil. Wir freuen uns auf euch.

Vielleicht ist es euch schon mal aufgefallen: In Wagrain-Kleinarl werden viele Feste in Tracht, also im Dirndlkleid oder der Lederhose gefeiert. Das gehört einfach dazu. Wir lieben unsere Trachten und somit werden alle Feste zu gelebten und nicht gespieltem Brauchtum.