Die ganze Familie macht Wanderurlaub im SalzburgerLand | © Armin Walcher© Armin Walcher
Unterkünfte
finden & buchen
  Detailsuche

Aktuelle Information (Corona)

für Wagrain-Kleinarl 

Tipp:
Infos rund um Wagrain-Kleinarl, Update: 22.07.2021

Das Corona-Virus (SARS-CoV-2) durchbricht unsere Normalität. Aber die Gesundheit und Sicherheit von uns allen steht an erster Stelle. Wir möchten euch auf dieser Seite über die aktuelle Situation und über die Maßnahmen im Sommer 2021 in Wagrain-Kleinarl informieren.

Bitte beachtet folgende 5 Regeln immer:

  • Auf Hände schütteln und Umarmungen verzichten
  • Keine Maskenpflicht (weder FFP2 noch sonstigen Mund-Nasenschutz) in der Gastronomie, Tourismus- oder Freizeitwirtschaft - wo die 3-G Regeln nicht gelten, besteht Mund-Nasenschutz-Pflicht!
  • Hände mehrmals täglich gründlich waschen
  • Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch

Corona-Regelungen ab 22.07.2021:

Ab 22. Juli ist der Zugang zur Nachtgastronomie nur mehr für geimpfte Personen (Fristen wie bisher) sowie Personen mit aktuellem negativem PCR-Testergebnis (maximal 72 Stunden ab Probenahme gültig) möglich.

Kostenlose PCR-Gurgeltests gibt es für Gäste und Einheimische im Kongresshaus St. Johann im Pongau und in Schwarzach.

Personen, die getestet, geimpft oder genesen sind, dürfen dann ohne Quarantäne nach Österreich einreisen (ausgenommen Einreisende aus Hochrisikoländern mit hoher Inzidenz). Das wird Tourismus mit Gästen aus dem Ausland wieder ermöglichen. Alle Informationen zur Ein- & Ausreise nach & aus Österreich findet ihr hier.

Alle Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengetragen, jedoch sind alle Angaben auf dieser Seite ohne Gewähr!
Informationen zum urlaub 2021

Hinweise, Maßnahmen und Regeln für Sicherheit und Gesundheit auf einen Blick

Keine Maskenpflicht (weder FFP2 noch sonstigen Mund-Nasenschutz) in der Gastronomie, Tourismus- oder Freizeitwirtschaft - wo die 3-G Regeln nicht gelten, besteht weiterhin Mund-Nasenschutz-Pflicht!

Die 3-G Regel gilt weiterhin. Gäste müssen getestet, genesen oder geimpft sein. Einen Testnachweis benötigt ihr erst ab Vollendung des 12. Lebensjahres.

Einschränkungen durch Auf- und Sperrstunden fallen gänzlich.

Hotellerie & Gastronomie sind geöffnet! Grundvoraussetzung für den Zutritt wird der Nachweis sein, ob man geimpft, getestet oder genesen ist. Auch kontrollierte Selbsttests werden als Eintrittstests zugelassen. Der Konsum von Speisen und Getränken ist auch wieder im Stehen möglich. Die Gästeregistrierungspflicht fällt mit 22. Juli. Keine Sperrstunde!

Bis zum 22. Juli besteht noch eine Beschränkung der Auslastung in der Nachtgastronomie (max. 75 Prozent). Ab dem 22. Juli fällt auch diese Beschränkung. Ausnahme: angemeldete oder genehmigte Veranstaltungen.                                                                                                  Ab 22. Juli ist der Zugang zur Nachtgastronomie jedoch nur mehr für geimpfte Personen (Fristen wie bisher) sowie Personen mit aktuellem negativem PCR-Testergebnis (maximal 72 Stunden ab Probenahme gültig) möglich. 

Veranstaltungen dürfen seit dem 19.05.2021 wieder stattfinden. Es gibt keine Teilnehmerobergrenze mehr. Die Anzeigepflicht ab 100 Personen bleibt bestehen, eine Genehmigungspflicht braucht ihr erst ab 500 Personen.Auch hier gilt die 3-G Regel.

NACHWEISE ALS EINTRITTSTEST (Kinder brauchen erst ab 12 Jahren einen Eintrittstest!)

  • GETESTET
    • PCR-Test in einer befugten Stelle (Gültigkeit: 72 Stunden)
    • Antigentest in einer befugten Stelle (Gültigkeit: 48 Stunden)
    • Behördlich erfasster Antigentest zur Eigenanwendung (Gültigkeit: 24 Stunden)
    • Selbsttests unter Aufsicht in einer Betriebsstätte (Gültigkeit: einzelner Zutritt)
    • Schultests
  • GEIMPFT
    • Erstimpfung gilt ab 22. Tag bis 3 Monate ODER 9 Monate, sofern man 21 Tage vor der Erstimpfung bereits COVID-19 hatte
    • Zweitimpfung gilt für 9 Monate der Erstimpfung
  • GENESEN
    • Absonderungsbescheid
    • Ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 6 Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion
    • Nachweis über Antikörper, der nicht älter als 3 Monate ist

Der grüne Pass geht in Österreich bereits in die Umsetzung. Die Verwendung dieses digitalen Zertifikates wird freiwillig erfolgen. Er wird mit einem QR Code erstellt und überprüft werden können. Ebenso ist es weiterhin möglich einen Papiernachweis in Kombination mit einem Lichtbildausweis innerhalb Österreichs zu verwenden. Geplant ist auch eine Green Check App, die das ganze vereinfachen soll. Gültig wird der Grüne Pass ab dem Zeitpunkt, an dem die EU-Verordnung in Kraft tritt.

Mund-Nasenschutz-Pflicht besteht in allen geschlossenen öffentlichen Räumen:

  • Öffentliche Verkehrsmittel (inkl. Bergbahnen)
  • Lebensmittelgeschäfte und Handel
  • Ämter, Behörden, Banken & Postämter 
  • in allgemein zugänglichen Innenbereichen
  • Arztpraxen & Apotheken
Quelle: Sichere Gastfreundschaft & Bundesministerium

Wir freuen uns sehr, dass ihr nun endlich wieder zu uns kommen dürft! Alle Informationen zur sicheren Ein- & Ausreise seit dem 19. Mai 2021 findet ihr unter folgenden Links:

Für die Eintritte in die Beherbergungsbetriebe, Restaurants und Freizeiteinrichtungen benötigt ihr ein gültiges, negatives Testergebnis. Als Zutrittstest gilt folgendes:

  • Getestet: behördlich anerkannte negative Testergebnisse.

    • Behördlich anerkannte negative Testergebnisse für den vorgegebenen Zeitraum, d.h. Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests (Gültigkeit: 72 Stunden)
    • Nachweis einer befugten Stelle (Teststraße, Apotheke etc.) über ein negatives Ergebnis eines Antigentests (Gültigkeit: 48 Stunden)
    • Nachweis eines Antigentests zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird (Gültigkeit: 24 Stunden)
    • Selbsttests unter Aufsicht in einer Betriebsstätte, die jedoch nur für die Dauer des einzelnen Aufenthalts/Zutritts gültig sind
    • Auch die Schultests werden zukünftig als Eintrittstests anerkannt werden
  • Geimpft: Bestätigung des Impfstatus mittels Papier-Impfpass.

    • Erstimpfung gilt als Nachweis ab dem 22. Tag und gilt dann ab der Impfung für drei Monate als Nachweis für Eintritte bzw. für neun Monate, sofern man 21 Tage vor der Erstimpfung bereits COVID-19 hatte
    • Zweitimpfung gilt für neun Monate ab der Erstimpfung als Nachweis
    • Bei Impfungen, wo nur eine Impfung vorgesehen ist, gilt diese als Nachweis ab dem 22. Tag, und gilt dann ab der Impfung für neun Monate als Nachweis für Eintritte
  • Genesen: ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion.

    • Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde
    • Ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene molekularbiologisch bestätigte Infektion
    • Nachweis über neutralisierende Antikörper (Antikörpertest), der nicht älter als drei Monate sein darf

In euren Unterkünften liegen Selbsttests mit QR Code für euch bereit. Diese Tests müssen selber durchgeführt und in die entsprechende App (Selbsttest RK Salzburg) eintragen werden. Es bedarf hierbei keiner Aufsicht, eine Anleitung dazu findet ihr hier.

Fühlt ihr euch im Urlaub in Wagrain-Kleinarl unwohl und bekommt typische Corona-Symptome wie trockenen Husten, ungewöhnliche Müdigkeit oder Fieber, wendet euch an die Gesundheitshotline 1450. Dort bekommt ihr alle Informationen, wie ihr euch und eure Mitmenschen am besten schützt. Reduziert auf jeden Fall bitte den Kontakt zu anderen Mitmenschen, meidet Menschenansammlungen und öffentliche Verkehrsmittel und begebt euch wenn möglich in Quarantäne.

Für euren Urlaub in Wagrain-Kleinarl gibt es einen detaillierten Plan, wann ihr wen kontaktieren solltet. Dieser ist noch in Ausarbeitung und wird in Kürze online gestellt.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch gerne zu den allgemein in Österreich gültigen Maßnahmen bei der Österreich Werbung informieren.

Alle Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengetragen, jedoch sind alle Angaben auf dieser Seite ohne Gewähr! Quelle: Österreich Werbung

Die Beherbergungsbetriebe sind offen.

Grundvoraussetzung für den Zutritt wird der Nachweis sein, ob man geimpft, getestet oder genesen ist. Auch kontrollierte Selbsttests werden als Eintrittstests zugelassen. Für die Hotelgastronomie gelten dieselben Regeln wie für die Gastronomie allgemein.

Bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen bzw. Gastro im Hotel muss ab einem Aufenthalt, der über die Gültigkeit des Eintrittstests hinausgeht, alle 2 Tage ein Selbsttest unter Aufsicht vor Ort durchgeführt werden.

Folgende Sicherheitsvorschriften gibt es in den Unterkünften:

Die üblichen Schutzbestimmungen (Abstand, Hygienemaßnahmen, auf Hände schütteln verzichten...) gelten auch in den Unterkünften. In allgemein zugänglichen öffentlichen Räumen muss von den Gästen und Mitarbeitern ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Darüber hinaus gibt es Richtlinien für den Umgang mit räumlichen Engstellen und Konezpte für die Rezeption.

Wichtige Informationen zum Übernachten in Österreich:

  • Nächtigungen in Gemeinschaftsschlafräumen sind möglich, allerdings muss der Abstand zwischen den Personen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen, eingehalten werden.
  • Viele Betriebe bieten besonders kulante Stornobedingungen an. Die Vermieter von Wagrain-Kleinarl erkennt ihr am grünen Hacken - dieser zeigt an, dass die Unterkünfte am EasyStorno teilnehmen.
Alle Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengetragen, jedoch sind alle Angaben auf dieser Seite ohne Gewähr! Quelle: Sichere Gastfreundschaft, Österreich Werbung & Bundesministerium

Hotellerie & Gastronomie sind geöffnet! Grundvoraussetzung für den Zutritt wird der Nachweis sein, ob man geimpft, getestet oder genesen ist. Auch kontrollierte Selbsttests werden als Eintrittstests zugelassen. Der Konsum von Speisen und Getränken ist auch wieder im Stehen möglich. Die Gästeregistrierungspflicht fällt mit 22. Juli. Keine Sperrstunde!

Bis zum 22. Juli besteht noch eine Beschränkung der Auslastung in der Nachtgastronomie (max. 75 Prozent). Ab dem 22. Juli fällt auch diese Beschränkung. Ausnahme: angemeldete oder genehmigte Veranstaltungen

Ab 22. Juli ist der Zugang zur Nachtgastronomie nur mehr für geimpfte Personen (Fristen wie bisher) sowie Personen mit aktuellem negativem PCR-Testergebnis (maximal 72 Stunden ab Probenahme gültig) möglich.

    Alle Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengetragen, jedoch sind alle Angaben auf dieser Seite ohne Gewähr! Quelle: Sichere Gastfreundschaft, Österreich Werbung & Bundesministerium

    Veranstaltungen dürfen seit dem 19.05.2021 wieder stattfinden. Es gibt keine Teilnehmerobergrenze mehr. Die Anzeigepflicht ab 100 Personen bleibt bestehen, eine Genehmigungspflicht braucht ihr erst ab 500 Personen.Auch hier gilt die 3-G Regel.

    Alle Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengetragen, jedoch sind alle Angaben auf dieser Seite ohne Gewähr! Quelle: Sichere Gastfreundschaft & Bundesministerium
    Die Trailrunner starten den Aerothlon am Sportplatz in Kleinarl | © Philipp Reiter

    Viele Unterkünfte bieten den "Easy Storno" an. Mit diesem könnt ihr bis 14 Tage vor Anreise kostenlos stornieren! Einfach online buchen und nach grünem Siegel Ausschau halten. 

    Mehr über "EasyStorno" könnt ihr hier lesen. 

    Grüner Haken als Kennzeichen für die Easy Storno in der Corona Zeit | © Feratel