Stoneman Taurista als neueste Stoneman-route

Österreichs feinste Mountainbike-Challenge führt durch Wagrain-Kleinarl

Seit etwa einem Monat ist die ultimative Mountainbike-Herausforderung in und rund um Wagrain-Kleinarl im Gange: der in Österreich exklusive „Stoneman Taurista“, eine Initiative des früheren MTB Gesamtweltcupsiegers Roland Stauder. Das Abenteuer führt dort, wo man im Winter auf zwei Brettern ins Tal braust, mit dem Bike über beeindruckende Landschaften.

Doch ins Auge stechen dabei nicht nur das majestätische Tauernmassiv am Horizont und die Gipfelkreuze, die man passiert, sondern auch die knallharten Fakten: 4.505 Höhenmeter auf 123 Kilometern. Das sind die Werte, an die sich die „Stone-Männer“ und „Stone-Frauen“ heranzutasten haben, wenn sie den gesamten Rundkurs absolvieren wollen. 

Freier Modus: Der Stoneman an ein, zwei oder drei Tagen

Der Veranstalter empfiehlt, sich zu überlegen, ob man den Stoneman in ein, zwei oder drei Tagen radeln möchte. Die jeweiligen Modi sind als „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ betitelt. Ihr entscheidet frei, wie ihr den Stoneman anlegen möchtet!

Tipp:
An die Challenge herantasten

Der Stoneman „Gold“ – also der gesamte Kurs an einem Tag – ist äußerst fitten und technisch versierten Fahrern vorbehalten, da es die Kombination 4.505 Höhenmeter, 123 Kilometer und anspruchsvolle Passagen in sich hat! Wer nicht sicher ist, wo sein Fitness- und Könner-Level genau liegt, sollte sich erstmal über den Bronze- oder Silber-Modus an die Challenge herantasten. Später kann man immer noch aufs Ganze, ergo auf Gold, gehen!

Top Lage

Was die Stoneman-Challenge für jeden, der mit dem Gedanken spielt, die Herausforderung anzunehmen, zusätzlich reizvoll macht? Dass die Lage im Salzburger Land top ist! Nur eine Autostunde von Salzburg, zwei von München und knapp zweieinhalb Stunden sowohl von Innsbruck als auch von Graz. Das geht locker an einem Wochenende. Also, liebe Leute, macht euch auf den Weg, es zahlt sich aus!

Geniale Bergkulisse als Antriebsmotor

Während man konstant die Bergkulisse von Flachau, Wagrain-Kleinarl, Altenmarkt-Zauchensee, Radstadt, Forstau und Obertauern rund um sich hat, tritt man in die Pedale.

Kristallklare Bergseen, typisch für die Salzburger Sportwelt, eine saftige Almenlandschaft und traditionelle Hütten für eine kleine Einkehr zwischendurch – das freut das Mountainbiker-Herz auf den vielen schweißtreibenden Kilometern.

Roland Stauder, UCI Marathon World Cup Series Champion & Stoneman Taurista-Initiator

„Der Stoneman ist ein Bike-Erlebnis, das mit einem Traum beginnt und einem tiefgreifenden Erlebnis endet.“ 

Wichtige Abschnitte

  • Über das Grießenkareck
  • Durch den Bikepark nach Wagrain
  • Rossbrand (1.768 Meter)
  • Rundumblick über 150 markante Alpengipfel wie Dachstein, Bischofsmütze und die Hohen Tauern mit dem Großglockner
  • Weiter Richtung Süden: Almidylle der Oberhütte
  • Über den 2.110 Meter hohen Königsanstieg durch das Wintersport-Mekka Obertauern 
  • Zurück zu den Talorten der Salzburger Sportwelt

Offizielles Motto des Stoneman Taurista

„Der Berg ruft, das Mountainbike groovt!“

Als der müden Waden Lohn warten Perlen der Region  

Eine Gemeinsamkeit der diversen Stoneman-Austragungsorte in Europa ist, dass sie an den jeweiligen Perlen im Hoch- und Mittelgebirge vorbei führen.

Der Stoneman Dolomiti hat klarerweise die Drei Zinnen im Pustertal im Angebot, der Stoneman Miriquidi die Dunkelwälder des Erzgebirges, um die sich Sagen ranken. Im schweizer Wallis gelangt man als Stoneman-Teilnehmer an den Großen Aletschgletscher, den größten Gletscher Mitteleuropas.

So will sich auch der österreichische Stoneman nicht lumpen lassen und wartet mit eindrucksvollen Panoramablicken aufs Tauernmassiv, einigen Alpengipfeln der schönsten Sorte und dem prächtigen Johanneswasserfall auf: ein verdienter Lohn für die herausfordernde Mountainbike-Strecke.

So sehen motivierte Stonemänner aus ...

... und so weltmeisterliche Stone-Frauen

Sei auch du dabei!

Und so geht's!

  1. Online Starterpaket reservieren
  2. Starterpaket in der ausgewählten Ausgabestelle abholen und aufs Rad schwingen
  3. Ein- und Ausstiegsort frei wählen
  4. Wichtig: Der Stoneman Taurista ist nur im Uhrzeigersinn befahrbar! 
  5. Stempelkarte bei den Checkpoints stanzen
  6. Entlang der Route befinden sich Trinkplätze, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Reparaturstellen sind in der Karte eingezeichnet.
  7. Wir wünschen viel Erfolg!

Planung & Pakete

Der „Stoneman by Roland Stauder powered by Rocky Mountain“ ist ein Rundkurs, der den Teilnehmern in sportlicher Hinsicht einiges abverlangt, aber durch seine landschaftlichen Highlights ebenso viel zurück gibt.

Die Etappen sind frei wählbar. Tipps zur genauen Streckenplanung, empfohlene Einstiegs-Points, Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Details gibt es auf der Stoneman-Taurista-Website

Details zu den buchbaren Paketen gibt es hier!

Gut zu wissen!
  • Starterpakete inklusive Starterkarte sind an öffentlichen Ausgabestellen entlang der Strecke und bei den Logis-Partnern, bei denen man nächtigt, erhältlich
  • Zur Verfügung gestellt werden von den Logis-Partnern, bei denen man eingecheckt hat: Bike-Wash, Bike-Garage und Mini-Werkstatt
  • Logis-Partner gewährleisten einen beliebigen Ein- und Ausstieg entlang des Kurses
  • Am Ende wartet eine fesche Stoneman-Trophäe, ein Stone für die Trophäe und ein Eintrag in die Finisherliste (je nach gebuchtem Paket).

Aktuelles aus unserem Magazin

Tipps & Tricks vom Kletterguide

Einen Klettertag in der kletter-welt Kleinarl zum Erfolg machen

Baumlehrpfad

Kraft der Bäume Lehrpfad

© TVB Wagrain-Kleinarl
Interview mit Annemarie Moser-Pröll

Skilegende & Lokalheldin Annemarie Moser-Pröll im Gespräch

Stoneman Taurista

Österreichs feinste Mountainbike-Challenge führt durch Wagrain-Kleinarl